Gedeckter Apfelkuchen

Aus Omnivor.istisch.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gedeckter Apfelkuchen

300 g Mehl 250 g Zucker 150 g BUtter 1 Ei 1 Prise Salz

750 g Äpfel Saft von einer Zitrone 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt je 50 g Korinthen, Mandelblättchen und gemahlene Haselnüsse 2 EL Aprikosenmarmelade 4 EL Puderzucker 2 Schnapsgläser Kirschwasser

Das Mehl mit 150 g Zucker, der Butter, dem Ei und dem Salz verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie gehüllt 2 Stunden im Kühlschrank warten lassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. 2/3 des Teiges dünn ausrollen, Boden und Rand einer Springform damit auslegen. Mit Gabel Löcher in den Teig stechen. 15 min auf der zweiten Schiene von unten backen. Äpfel schälen, Kerngehäuse raus und in Stückchen schneiden. Mit dem restlichen Zucker, dem Zitronensaft, den Korinthen, Zimt und Nüssen und wenig Wasser (ich hab so 200 ml genommen, das war schon zu viel) 10 Minuten dünsten. Den restlichen Teig rund ausrollen. Den Kuchenboden mit der Apfelmasse füllen, den runden Teigdeckel oben drauf. Den Kuchen noch mal 30 Minuten backen, dann in der Form erkalten lassen. Die Aprikosenmarmelade (jede andere Marmelade geht auch) auf den Kuchen streichen, noch während er warm ist, dann verläuft sie schön. Marmelade trocknen lassen. Puderzucker und Kirschwasser verrühren und den Kuchen damit glasieren.